Deutsch

flagge usa  flagge frankreich “DAS POWER OF VOICE” PROJEKT (WORKSHOPS UND SEMINARE)

Afrikanische Traditionen, (Circle-) singing, Tanz, Malen und mehr..

Im Jahre 2005 gründete ich The Power Of Voice, ein europäisch-afrikanisches Chorprojekt. Anfangs verfolgte ich die Idee, Kindern und Jugendlichen auf spielerische Weise ein Stück afrikanische Kultur näher zu bringen. Inzwischen stößt das Programm auch bei etablierten Gesangsgruppen und Chören auf großes Interesse. Die Gruppe lernt dabei sowohl typische Gesangsstile, Body Percussion, Rhythmus und Tanz als auch Grundlagen über Traditionen und afrikanische Kulturen. Dabei bilden traditionelle Gesänge und Klänge aus westafrikanischen Regionen und der dort lebenden Pygmäen den Ausgangspunkt meiner Arbeit. Wir improvisieren und experimentieren mit afrikanischen Chorgesängen und eigenen Kompositionen.

Die sehr lebhafte Workshop-Atmosphäre ist in vielen Fällen am Ende von einer öffentlichen Aufführung gekrönt, wo die Teilnehmer ein Repertoire von 5 bis 10 Liedern vorführen. Sie werden dabei begleitet von meinen Bandmitgliedern und afrikanischen Musikern. The Power Of Voice stand auf Bühnen verschiedener Jazz Festivals und internationaler Konferenzen, zum Beispiel auf dem Afrika Forum des Bundespräsidenten oder bei Tagungen der EU und afrikanischer Länder.

Ich biete Workshops an Schulen und Universitäten an, für Musikhochschulen und Chorleiter. Aktuelle Termine

In Afrika gehören Musik, Tanzen und Singen zum alltäglichen Leben,

die Menschen kommen regelmäßig – auch während der Arbeit – zusammen und beginnen zu singen. Was für uns wie ein besonderer kultureller Event aussieht, dreht sich tatsächlich nur ums Kochen, um die Jagd oder man erzählt sich Geschichten von einer Hochzeit oder einem Begräbnis. In jedem Fall sind die Menschen tief verwurzelt im Singen und Tanzen und sie geben ihm eine besondere spirituelle Bedeutung.

Sobald die Teilnehmer des Workshops lernen zu singen und auch ihren Körper einzusetzen, werden ihr Ausdruck, ihre Gesten und Bewegungen sehr stark und lebhaft. Viele Lieder werden in afrikanischen Dialekten einstudiert. Da die meisten Begriffe einfach auszusprechen sind und ihr Klang oft sehr nah an ihrer Bedeutung ist, lernen die Teilnehmer diese sehr schnell. Die Geschichten und Texte basieren auf alltäglichen und emotionalen Situationen, mit denen sich die Sänger und Sängerinnen leicht identifizieren können. Sehr schnell entdecken sie bei der Interpretation der Lieder ihre eigenen, individuellen Ausdrucksweisen. Dank des starken Rhythmus in der afrikanischen Musik, der den jungen Teilnehmern eine feste Struktur bietet, fällt es ihnen auch leicht, dazu passende Bewegungen einzustudieren.
Gewöhnlich haben die Chorlieder ein bis zwei Hauptstimmen. Nachdem die Teilnehmer Inhalt und Hintergrund der Texte verinnerlicht haben, wagen diese oft ganz persönliche, gefühlvolle Stimmen- Improvisationen. Durch den ständigen Rollenwechsel zwischen dem Übernehmen einer Hauptstimme und dann wieder eintauchen und aufgehen in der Chorgemeinschaft gewinnen die Interpreten an Courage und sie entdecken und spüren die Bedeutung der Gruppe. Schließlich erfahren sie den Chor als eine einzige machtvolle Stimme.

Bei einigen Liedern biete ich Zeit und Sequenzen für freie Improvisationen, wie zum Beispiel die Imitation von Tierstimmen, von afrikanischen Instrumenten oder auch für ganz individuelle Gefühlsausdrücke.
Den Umgang mit musikalischen Variationen ein und desselben Stückes zu erlernen ist der erste wichtige Schritt zum Herzen der Jazzmusik, namentlich die Improvisation. Für mich ist es immer wieder überraschend zu sehen, wie schnell gerade Kinder ein bestimmtes Thema verinnerlichen und es dann in ihrem eigenen Stil umfärben.

Gerade diejenigen, die schon musikalisch bewandert sind, werden zunehmend Elemente wieder entdecken, die in unsere moderne Pop-Musik eingeflossen sind, in Hip-Hop und Rap, Funk, Soul und Dance. Afrikanische Musik ist die Quelle vieler moderner, westlicher Stile. In den Augen der Teilnehmer kann man es sehen: indem sie das erkennen, wird die fremdländische Kultur plötzlich vertraut.

Viele Teilnehmer sind unterschiedlicher Herkunft, manche haben einen Migrationshintergrund. Gerade das Erleben einer so vielfältigen und zugleich starken Gemeinschaft, die auf kulturellen Aspekten basiert, die wir alle teilen, bietet jedem die Chance, sich seiner Herkunft bewusst und gleichzeitig neugierig für das Unbekannte und Fremde zu werden.

VIDEO Liveauftritt: click Afrika Forum

HÖRbeispiele

DVDs
  • The Power Of Voice 2006, Dokumentation (30min) und Konzert (60min) 20.00€ plus shipping
  • The Power Of Voice auf dem Jazz-Festival Viersen 2007, Koncert (58min), 20.00€ plus shipping.
  • Das Lied der bunten Vögel. Premiere. HD-Qualität. 20.00€ plus shipping.

Afro Jazz Power of Voice Viersen  Afro Jazz Power of Voice

 

PHOTO GALLERY

The LOFT · Under Joburg Skies, Center for Young Talent in Music and Film, Johannesburg, South Africa

Music for life Foundation, African Childrens Choir, South Africa

Music for life Foundation, primary school, South Africa

Goethe Institut Dakar, Senegal

School projects, Germany